Cycling-World – Abnehmen mit Radsport
Shares
Fahrradtrainer für zu Hause

Welches Spinning Rad soll ich kaufen?

Fahrradtrainer für zu Hause

Wer sich dazu entschließt, einen Fahrradtrainer für zu Hause zu kaufen, kommt früher oder später an dieser Frage nicht vorbei. Welches ist der richtige Fahrradtrainer für zu Hause? Zum Einen ist die Auswahl an Herstellern und unterschiedlichsten Modellen in den letzten Jahren stetig gestiegen. Das bestätigt, dass Indoor Cycling oder das Training auf dem Fahrrad Rollentrainer, zu einem wachsenden Trend für den Indoor Sport zuhause geworden ist. Andererseits stellt sich zuerst einmal aber die Frage, welche Art von Fahrradtrainer denn am Besten für die persönlichen Wünsche und Bedürfnisse geeignet sind. Welches Trainingsziel verfolge ich, was muss mein Indoor Bike leisten? Was passt am besten in meine wohnliche Situation und wie viel Budget stelle ich für eine Investition bereit?

Grundsätzlich kann man die mögliche Auswahl  in drei große Gruppen einteilen:

Indoor Cycling Bikes, Ergometer, Rollentrainer

Auf allen drei Fahrradtrainer lässt sich das Training gut von zu Hause aus durchführen. Indoor Cycling Bikes oder auch Speed Bikes genannt, stehen für ein sportliches Training. Der Ergometer wird hauptsächlich für das Cardio Training benutzt. Fahrrad Rollentrainer sind sehr beliebt bei Triathleten, da sie hier auf ihrem Wettkampf Rad auch zu Hause trainieren können. Schauen wir und die Möglichkeiten also einmal einzeln an.

Indoor Cycling Bike

Dieser Bereich ist in den letzten Jahren in der Auswahl wohl am stärksten gewachsen. Angelehnt an das Training im Studio besteht bei vielen Radsportlern der Wunsch, auch zu Hause mit einem gleichwertigem Cycling Bike trainieren zu können. Für wen lohnt sich also der Kauf und was sind die Vor.- und Nachteile?

Indoor Cycling Bikes oder oft auch Speedbikes genannt, richten sich für mich in erste Linie an Amateur und Profisportler. Natürlich gibt es hier auch günstige Einsteigermodelle. Ich denke aber, dass man in Punkto Qualität unterhalb von 400,-€ nicht mehr allzu viel erwarten kann.

Wer wirklich regelmäßig und mit steigender Kraft und Ausdauer trainiert, wird bei den günstigen Modellen schnell an Grenzen stoßen. 

Wichtige Auswahlkriterien bei Indoor Cycling Bikes:


  • der Verstellbereich von Lenker und Sattel 
  • Gewicht der Schwungscheibe
  • mechanische oder Magnetbremse
  • Gesamtgewicht des Bikes
  • maximale Tragkraft
  • Ketten oder Riementrieb

Radcomputer oder die Pedalen kann man auch später noch austauschen. Genauso wie vielleicht ein etwas besserer Sattel, der bei den meisten Rädern eher eine Grundausstattung ist.

Eine schwere Schwungscheibe ist nicht unbedingt ein Vorteil. Damit wird zwar das Tretverhalten beim Antreten in etwa dem eines Strassenrades ähnlicher, aber mehr Gewicht und ein größerer Umfang lassen sich auch schlechter Wuchten. Der Rundlauf ist dann nicht mehr ganz so gut und die Vibrationen übertragen sich im Raum.

Ich selbst fahre ein Vortec Magnetic Bike mit einer  Kombination aus einem 18kg Schwungrad mit einer Magnetbremse und das funktioniert einwandfrei. Bleibt noch zu erwähnen, dass der Platzbedarf durch das fehlende Hinterrad relativ gering ist. Und wer in einer Mietwohnung lebt, dem würde ich grundsätzlich ein Rad mit Riementrieb empfehlen. Hier hörst Du am Ende nur noch Dich selbst, aber keine Übersetzungsgeräusche von einer knatternden Kette.

Was sind  die Nachteile beim Indoor Cycling Bike

Der vielleicht größte Nachteil für einen Radsportbegeisterten  ist, dass man nicht auf seinem gewohnten Rad sitzt. Die Ergonomie eines Cycling Bikes ist doch deutlich anders als bei einem Rennrad. Trotzdem, wer wie ich einige Jahre auf einem Rollentrainer zu Hause trainiert hat, genießt vor allem die Stille, die dieses Bike dann mit sich bringt.

Indoor Cycling Bikes haben keinen Leerlauf, dass ist am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig.

Weiter könnte der Anschaffungspreis ein kleiner Nachteil sein. Bitte einfach auf eine gute Qualität achten, dann wirst Du ganz bestimmt viele Jahre Spass an Deinem Bike haben und die Kosten relativieren sich so wieder ein wenig.

Indoor Cycling Bikes sind schwer zu transportieren. So ein Rad hat in etwa 50-60kg Gesamtgewicht und da Du nicht wirklich viel demontieren kannst, mußt Du das auch tragen, wenn Dein Rad den Ort wechseln soll. Innerhalb einer Etage ist das kein Problem, da so gut wie alle Cycling Bikes mit Transportrollen ausgestattet sind. Musst Du aber über eine Treppe hinweg, ist das alleine kaum noch zu schaffen.

Fazit: wenn Du wirklich gerne Rad fährst und mit einem Fahrradtrainer für zu Hause eine Alternative oder Ergänzung zum Outdoortraining suchst, ist ein Indoor Cycling Bike sicher eine gute Investition.

Vortec Bike

Was ist ein Ergometer?

Viele kennen den Unterschied zwischen einem Ergometer und einem Cycling Bike nicht, oder glauben sogar, dass es hier keine großen Differenzen gibt. Das stimmt aber so nicht ganz. Wenn man den Ergometer von der Geometrie her mit einem Outdoor Rad vergleicht, kann man sagen, dass es sich hier um ein Holland Rad handelt, während das Speedbike eher an ein Rennrad angelehnt ist. Der Ergometer ist also nicht so sportlich gebaut wie ein Cycling Bike. Das macht letztlich auch einen großen Unterschied beim Training aus. Ergometer wurden fürs Cardio Training ausgelegt. Das heißt, dass hier bei mittlerer Intensität ein leichtes Ausdauertraining möglich ist. Viel mehr geben die Geräte auch aufgrund ihrer Bauart gar nicht her. Ein maximales Gewicht von 20-30kg, (beim Speedbike ist es das Doppelte) und  eine viel kleinere Schwungscheibe von 8-10kg lassen ein Training mit Sprinteinheiten und Wiegetritt fast nicht zu. Letztlich ist es einfach davon abhängig, welche Art von Training man gerne betreiben möchte.

Für wen ist der Ergometer das richtige Trainingsgerät?

Wem es nur darum geht, ein wenig Fitter zu werden, seinen Bewegungsapparat in Schwung zu halten und beim Training nebenbei ein paar Pfunde zu verlieren, für den ist ein Ergometer völlig ausreichend.  Zusätzlich gibt es bei vielen Geräten schon vorprogrammierte Trainingsprogramme. Somit muß man sich hier nicht noch zusätzlich mit dem Ablauf einer Trainingseinheit beschäftigen. Die Übersetzung erfolgt in der Regel über einen Kettentrieb, was hier bei der niedrigeren Trittfrequenz aber nicht von Nachteil ist. 

Was sind die Nachteile beim Ergometer?

Für mich ganz klar die eingeschränkten Trainingsmöglichkeiten. Dadurch kann das Gerät schnell langweilig werden. Auch die geringe Standfestigkeit kann selbst im Sitzen bei schwereren Personen problematisch werden.

Fazit: Ein Ergometer bleibt die erste Wahl beim Cardio Training. Wer sich ein bisschen fit und beweglich halten will, kann hier mit geringem Budget bequem von zu Hause aus trainieren. Vielleicht gerade auch für Ältere ist dies eine gute Möglichkeit ohne große Vorkenntnisse ein effektives Training zu durchlaufen.

Training auf der festen Rolle

Im Bereich der Fahrradtrainer für zu Hause, hat der Rollentrainer nach wie vor einen hohen Stellenwert. Der Klassiker hier ist sicher immer noch die feste Rolle. Hier wird das Hinterrad fest in den Rollentrainer eingespannt. Das Rad steht damit sicher auf der Stelle und man kann nicht umfallen. Einstiegspreise beginnen hier bei ca. 100,-€. Der Widerstand wird mechanisch oder auch interaktiv verstellt, je nach Modell. Je teurer das Modell, desto mehr Möglichkeiten bieten gerade die Radcomputer. Über Bluetooth mit dem Handy oder dem Tablet verbunden kann man hier mit Software und Apps von Drittanbietern jegliche Trainingsdaten tracken und auswerten. Selbst interaktives Fahren gegen Gegner am anderen Ende der Welt ist heute kein Problem mehr.

Nachteile der festen Rolle

Der größte Nachteil der festen Rolle ist sicherlich der Geräuschpegel. Dies sollte man unbedingt bei der Kaufentscheidung beachten. In Mietswohnungen ist dieses Modell nur bedingt zu empfehlen, da sich alle Vibrationen über den Boden und somit zum Mieter unter Dir verteilen. Das kann schnell mal zu Problemen führen.

Außerdem sollte für das Training ein spezieller Rollen-Reifen verwendet werden. Entweder brauchst Du dann ein zweites Hinterrad um zwischen Innen.- und Außen fahren wechseln zu können, oder Du musst immer wieder den Mantel wechseln, was sehr aufwendig ist.

Training auf dem Wheel-off-Trainer

Wheel-off-Trainer sind noch relativ neu auf dem Markt. Sie bieten gegenüber der festen Rolle einige Vorteile. Zum einen sind sie sehr leise, es gibt keinen Reifenverschleiß, ausgezeichneter Rundlauf und sie sind mit allen Schaltanlagen kompatibel. Zusätzliches Plus: wer gerne Bergetappen trainiert kommt hier auf seine Kosten. Durch die Direktübertragung können hier sehr hohe Widerstände realisiert werden. Kein durchrutschen des Reifens wie bei der festen Rolle oft der Fall.

Nachteile Wheel-off-Trainer


Nachteil hier der etwas teurere Preis. ab 500,-€ aufwärts können es je nach Modell auch schnell 1000,-€ werden.

Training auf der freien Rolle

Die freie Rolle bietet Dir das realistischste Fahrgefühl. Dein Rad steht frei auf drei Walzen die durch einen Triebriemen miteinander verbunden sind. Am Anfang ist hier definitiv etwas Übung erforderlich. Du brauchst eine gewisse Mindestgeschwindigkeit damit Dein Rad stabil auf den Walzen läuft. Ist man aber mal etwas vertraut mit der freien Rolle, ist das Fahrgefühl so realistisch, dass man fast vergisst, dass man hier auf einem Rollentrainer steht. Mit diesem Trainer schulst Du ungemein Deine Koordination und Technik. Dazu kommen auch hier die Möglichkeiten mit Bluetooth und Apps jede Menge Trainingsmöglichkeiten zu realisieren.

Nachteile der freien Rolle

Nachteil ist sicherlich, dass Du das gesamte Training lang hoch konzentriert sein musst , um nicht unfreiwillig von der Rolle zu stürzen. Langsames Treten ist hier nicht möglich. Außerdem solltest Du hier für Vorder.- und Hinterrad spezielle Rollenreifen verwenden.

Schau Dir einfach mal das Video an, um die Funktionsweise der freien Rolle zu verstehen.

Produkte von Amazon.de

So, nun kennst Du die wichtigsten Fahrradtrainer für zu Hause mit ihren Vor.- und Nachteilen. Egal wofür du Dich letztendlich entscheidest, Ausdauertraining auf einem Indoor Cycling Bike oder dem Fahrrad Rollentrainer ist definitiv eine Bereicherung. Egal ob es um deine Körperliche Fitness geht, oder Du nur gerne ein paar Kalorien verbrennen willst um Dein Gewicht zu reduzieren. Du kannst es so sehr einfach von zu Hause aus umsetzen.

Du brauchst ein paar Tipps für den Einstieg? Kein Problem, hier erkläre ich Dir wie Du am besten startest und Du erhälst Deinen ersten Trainingsplan!


Leave a Comment:

1 comment
Add Your Reply